Vereinsgeschichte

Der ATC Passeier geht aus der Fusion der beiden Passeirer Tennisclubs ATC St. Leonhard und ATC St. Martin hervor, welcher ihrerseits beide Ende der 1970er Jahre gegründet wurden. Das offizielle Geburtsdatum ist festgehalten mit 27. Juni 1978, womit der ATC Passeier im Jahr 2018 40 Jahre Tennis in Passeier feiert. Als nunmehr einziger Tennisclub des gesamten Passeiertals inklusive Riffian und Kuens, werden Wünsche, Anliegen und Belange aktiver Tennisspielerinnen/-spieler, sportbegeisterter Förderer und Tennis-Interessierter seit 1. Januar 2017 durch diesen nunmehr einzigen Passeirer Tennisclub vertreten.

Werdegang der Vereinszusammenführung

Bereits im Jahr 2015 wurden die ersten Gespräche zwischen den Vereinsverantwortlichen aus St. Leonhard und St. Martin aufgenommen. Geführt wurden sie, um Kinder und Jugendliche aus beiden Dörfern zusammenzuführen und ihnen optimalere Trainings- und somit bessere Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Beide Vereine sahen sich vor denselben Herausforderungen, in verschiedenen Alterskategorien nur einzelne oder eine/n einzige/n Tennisspielerin/-spieler zur Verfügung zu haben. Damit waren Mannschaftswettbewerbe diesen Kindern und Jugendlichen vorenthalten, sehr zum Bedauern der Betroffenen.

Im August des Jahres 2016 wurden die Gespräche wieder aufgenommen, intensiviert und konkretisiert. In den Vorständen beider Vereine wurde in jeweils einer außerordentlichen Mitgliederversammlung (am 10. November in St. Leonhard und am 16. November in St. Martin) einstimmig die Zusammenführung beider Clubs, die Neugründung eines gemeinsamen Vereins und die Neugründung einer integrierten Tennisschule gutgeheißen mit dem Ziel, die Kinder- und Jugendarbeit des gesamten Passeiertals auszubauen, zu fördern und zu vertreten.

In der ersten gemeinsamen Mitgliederversammlung am 25. November 2016 wurden die Gremien des neuen und gemeinsamen Vereins berufen und indes Beschluss getroffen über

·        den Vereinsnamen („Amateur Tennisclub Passeier“ kurz „ATC Passeier“ oder „ATCP“)
·        und den Rechtssitz des ab 1. Januar 2017 aktiven Vereins (Jaufenstraße 4, St. Martin).

Am selben Tag wurde in offiziellem Akt die Gründung des ATC Passeier mitsamt Genehmigung der Satzung vorgenommen.

Nachdem alle Formalitäten bei öffentlichen Institutionen, dem italienischen Tennisverband FIT, dem Nationalen Olympischen Komitee CONI und dem Verband der Sportvereine Südtirols VSS durchgeführt waren, konnte der ATC Passeier pünktlich zum 1. Januar 2017 seine Tätigkeit aufnehmen.

© 2018 ATC Passeier
ACLS